Forschung

Als Studentin oder Student nimmt man an der Universität zunächst vor allem die Lehre wahr. An der Universität Zürich bemühen wir uns, in Zusammenarbeit mit unseren Partnerinstituten ein möglichst breites Angebot an religionswissenschaft-lichen Lehrveranstaltungen anzubieten.
Mit der Forschung kommen Studierende zuerst im Rahmen von Seminaren und Tagungen, dann bei der Vorbereitung einer Lizentiatsarbeit, einer Doktoratsdissertation oder einer Habilitation in Kontakt.
Das Konzept der Bologna-Studienreform sieht vor, dass im Bachelor-Studium Grundkenntnisse der Disziplin vermittelt werden, während man im Master-Studium zunehmend in die Forschung und ihre Methoden eingeführt wird.

Forschungsschwerpunkte

Die hohe Differenzierung der modernen Wissenschaft zwingt zur Ausbildung von Schwerpunkten, d.h. Fragestellungen, die an einer Universität kontinuierlich und mit besonderem Nachdruck erforscht werden.

Die Religionswissenschaft an der Universität Zürich verfolgt mehrere Forschungsschwerpunkte:

Historisch: Altorientalische, mediterrane und europäische Religionsgeschichte

Religiöse Gegenwartskulturen: Religionen vor Ort, Religiöse Sozialisation

Systematisch: Visible Religion und Ritual Studies

Medien und Religion

Todesrituale

Ausserdem beteiligt sich die Religionswissenschaft an verschiedenen universitären und interuniversitären Forschungsnetzwerken.