Religion und Politik (GRC Peer group)

Dieses Thema wird am Religionswissenschaftlichen Seminar von einer durch den Graduate Campus geförderten Gruppe von Nachwuchsforschenden bearbeitet.

Die GRC Peer Group for Religion and Politics beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie wissenschaftliche Expertise generiert werden kann, die im gesellschaftlichen und politischen Umgang mit Religion von Relevanz ist.

Die Ausgangslage für die Beschäftigung mit diesem Thema ist die Beobachtung, dass religionsbezogene Fragen von zunehmender gesellschaftlicher Bedeutung sind und aufgrund ihrer Komplexität einer multiperspektivischen Analyse bedürfen.
Die GRC Peer Group for Religion and Politics verfolgt das Ziel, Kompetenzen zu diesem Themenfeld zu bündeln und sie durch die interdisziplinär angelegte Analyse aktueller Problemfälle fruchtbar zu machen.

Die Mitglieder der Peer Group decken ein breites Spektrum wissenschaftlicher Expertise aus Religionswissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Ethnologie, Soziologie, Islamwissenschaft, Geographie, Geschichte, Gender Studies, Psychologie und Medienwissenschaft ab. Geographisch gesehen versammeln sie gebietsspezifisches Wissen zu Süd- und Ostasien, dem Nahen und dem Mittleren Osten, Russland und der Krim, Nordafrika, Europa und der Schweiz.

Zweimal jährlich lädt die Peer Group Redner und Gäste aus Wissenschaft, Verwaltung, Politik, Diplomatie, Wirtschaft und Medien ein, um mit ihnen über Fragen aus dem Themenfeld von Religion und Politik zu diskutieren.

www.religionandpolitics.uzh.ch