Medienbeiträge

  • Israel steht still - im Namen der Sicherheit

    Das Coronavirus bremst Demokratien aus. Wird da gerade der Gesellschaftsvertrag neu verhandelt? Sigi Feigel-Gastprofessor Natan Sznaider, der in seinem Heimatland Israel schon viele Arten von Ausnahmezuständen erlebt hat, über denkbare gesellschaftliche Umwälzungsprozesse zu Zeiten von Corona.

    Mehr …

  • Lauter Filme, die Empörung verursachten

    Eine Filmreihe widmet sich im Badener "Royal" Geschichten auf Zelluloid, die Skandale verursachten. Kurartiert wird sie von einem Religionswissenschaftler. Das ist kein Zufall. Reformiert im Gespräch mit Martin Bürgin über gefühlte Grenzüberschreitungen und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse.

    Mehr …

  • Das Los der namenlosen Toten

    Was geschieht mit Bootsflüchtlingen, die das Ufer nie erreichen? Die Frage lässt Religionswissenschaftlerin Daniela Stauffacher keine Ruhe. In Süditalien erforscht sie den offiziellen und den rituellen Umgang mit den Opfern der Migration.

    Mehr …

  • Bisher unbekanntes Dokument zu antijüdischen Ausschreitungen in der Helvetik aufgetaucht

    In Israel steht ein bisher unbekanntes Dokument zum sogenannten «Zwetschgenkrieg» zur Auktion. Es berichtet davon, wie die jüdischen Gemeinden der beiden Dörfer Endingen und Lengnau am 24. Elul 5562 (21. September 1802) attackiert wurden und es verweist auf einen Fasttag, der im Gedenken an dieses Ereignis zur Lobpreisung Gottes eingerichtet wurde. Die jüdische Wochenzeitschrift Tachles und das Schweizer Radios SRF 2 Kultur berichten über das Dokument; der Zürcher Historiker und Religionswissenschaftler Martin Bürgin kontextualisiert dessen Bedeutung.

    Mehr …

  • Alternative Sterbebegleitung

    Die Religionswissenschaftlerin Barbara Zeugin wollte wissen, wie eine nicht-kirchliche, aber dennoch religiöse Sterbebegleitung konkret aussieht. Für Ihre Forschungsarbeit hat sie den Mercator Award 2019 im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften erhalten. Der vom Graduate Campus in Auftrag gegebene Trickfilm fasst ihr Arbeit zusammen.

    Mehr …

  • Tabus verschwinden nicht

    Querness, Film und Religion. Der Historiker und Religionswissenschaftler Martin Bürgin im Gespräch mit der bz (Zeitung für die Region Basel) über die Skandalisierung des südafrikanischen Spielfilms «Inxeba – The Wound». Der 2017 von John Trengove gedrehte Film thematisiert Homosexualität im Rahmen eines Initiationsritus der Xhosa. Davon ausgehend entwickelt sich eine Unterhaltung über das Verhältnis von Sexualität, Queerness, Film und Religion im Allgemeinen.

    Mehr …

  • Dieses Flüchtlingsschiff wurde für 900 Migranten zum Grab – nun wollen es plötzlich alle an der Biennale von Venedig sehen

    Die Religionswissenschaftlerin Daniela Stauffacher schreibt in der NZZ am Sonntag, wie ein Schweizer Künstler das Wrack bekam, um das sich in Italien alle zankten: Die unglaubliche Geschichte des «Barcone».

    Mehr …

  • Die neue Sinnsuche - Spirituelle Trends

    Kleine Sehnsuchtsorte statt dem grossen spirituellen Trip: Die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens spricht mit dem Blick, wie sich die Sinnsuche verändert.

    Mehr …

  • Konflikte in Sri Lanka

    Christine Schenk und Benedikt Korf beleuchten die Hintergründe der jüngsten Anschläge im Inselstaat.

    Mehr …

  • Spirituelle Begleitung am Lebensende – aber bitte ohne Kirche

    Die Suche nach Spiritualität führt viele Menschen nicht in die Kirche, sondern zur Esoterik, Yoga oder anderen alternativen Angeboten. Doch wie sieht dies am Lebensende aus? Religionswissenschaftlerin Barbara Zeugin hat sich kundig gemacht – und für ihre Forschung einen Preis erhalten.

    SRF-Interview über spirituelle Begleitung am Lebensende

    Mehr …

  • Säkulare Religion?

    Findet man Gläubige heute weniger in Kirchen, sondern vielmehr im Bioladen oder bei MyClimate? Dieser Frage geht die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens im Gespräch über säkulare Religion bei zhref nach.

    Mehr …

  • Kirche ohne Religion. Die Umnutzung von Kirchgebäuden in Schweizer Städten

    Felizia Benke und Rafael Walthert im Gespräch mit regiotvplus über die Umnutzung von "heiligen" Räumen.

    Mehr …

  • Zoroastrismus – Zorowas? Licht auf eine unbekannte Religion

    Zarathustra kennen vielleicht noch einige von Nietzsches Buch "Also sprach Zarathustra". Doch wer Zarathustra war, und was seine bis heute verbreitete Religion ist, erklärt die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens im Gespräch mit Radio SRF 2 "Perspektiven".

    Mehr …

  • Die Erben Zarathustras

    Sie gelten als eine der ältesten monotheistischen Religionen der Welt: Die Zoroastrier und Zoroastrierinnen. Die Entstehung ihrer bildlosen Religion weist einige Ähnlichkeiten, aber auch interessante Unterschiede zum Juden- und Christentum auf. Die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens beleuchtet diese altorientalische Religion im Gespräch mit SRF 1.

    Mehr …