Museum

Judith Stutz, Fachreferentin und Museumspädagogin

Bereits in meinem ersten Beruf als Sekundarlehrerin machte mir das Vermitteln von Wissen grossen Spass. Während meinem Religionswissenschaftsstudium begann ich mich immer mehr für eine Anstellung in einem Museum zu interessieren, weil ich so meine Leidenschaft der Wissensvermittlung mit dem Erlernten aus dem Studium kombinieren kann. Noch während des Studiums fand ich eine Anstellung im Landesmuseum in Zürich als Fachreferentin und Museumspädagogin. Bei dieser Tätigkeit führe ich Gruppen aller Altersklassen (vom Kindergartenausflug bis zur Firmentagung) durch die Ausstellungen des Landesmuseums und bringe ihnen die Inhalte der Dauer- und Wechselausstellungen näher.

Das Wissen, welches ich dazu benötige, eigne ich mir entweder durch interne Workshops oder im Selbststudium der vom Museum zur Verfügung gestellten Unterlagen an, was ich an der Uni immer wieder trainiert habe. Beim kritischen Analysieren, Vergleichen und Kontextualisieren historischer Gegenstände kann ich in meinem Berufsalltag auf methodische Kompetenzen und Wissen aus dem Religionswissenschaftsstudium zurückgreifen. Speziell beim Präsentieren kann ich von der im Studium erlernten wertfreien und hinterfragenden Vortragstechnik sehr profitieren.