Dr. Meltem Kulaçatan

Meltem Kulaçatan

Gastprofessorin für Islamische Theologie und Bildung im Herbstsemester 2016

 

 

 

 

Biografie

Meltem Kulaçatan, geboren 1976 in Lindau am Bodensee, studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Islamische Religionspädagogik und Diplom Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Moderner Vorderer Orient. 2012 schloss sie ihre Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa im Fachbereich Politikwissenschaft ab.

Seit September 2015 ist sie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Erziehungswissenschaft, Pädagogik der Sekundarstufe mit Schwerpunkt Islam, beschäftigt.

In ihrem Habilitationsprojekt „Religiöse Selbstentwürfe junger Musliminnen in pädagogischen Handlungsfeldern“ befasst sich Meltem Kulaçatan mit Forschungsfragen zu pädagogisch relevanten Differenz- und Strukturmerkmalen auf den Grundlagen von Gender, Islam und Pädagogik.

Forschungsinteressen

  • Radikalisierung von Frauen und jungen Mädchen in islamistischen Kontexten       
  • Geschlechterdiskurse in transnationalen Öffentlichkeiten
  • Gender und Feminismus im Islam
  • Religion, Politik und Bildung in der zeitgenössischen Türkei
  • Nationalismus und Islam in der Türkei
  • Migration und Integration in Deutschland und Europa