Lehrdiplom für Maturitätsschulen

Voraussetzung für den Studiengang

Die Ausbildung zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Religionswissenschaft setzt ein abgeschlossenes MA-Studium RW voraus, kann jedoch auch parallel zum Masterstudium RW begonnen werden. Die zu erbringenden fachwissenschaftlichen Leistungen müssen bis zum Abschluss des Lehrdiploms bei der Anmeldung zur Modulübergreifenden Prüfung LM nachgewiesen werden.

Neben den vorgeschriebenen Studienleistungen innerhalb der RW sind in allen Varianten (RW als Haupt- oder Nebenfachstudiengang) im BA 10 KP und im MA 6 KP an Studienleistungen in der Theologie zu erbringen. Werden diese KP nicht innerhalb des regulären RW-Studiums erbracht, müssen sie bis zur Anmeldung zur Modulübergreifenden Prüfung LM nachgeholt werden.

Modulübergreifende Prüfung LM

Bei der Anmeldung zur Modulübergreifenden Prüfung LM muss nachgewiesen werden, dass ein RW-Studium erfolgreich absolviert wurde und ausserdem die nötigen Studienleistungen in der Theologie erbracht wurden.

Eine Aufstellung der erbrachten KP in der RW ist bei der Studienberatung RW vorzulegen und mit der bestätigenden Unterschrift der Studienfachberatung den Unterlagen für die Anmeldung zur Modulübergreifenden Prüfung LM beizulegen. Ein entsprechendes Formular kann hier heruntergeladen werden:

Formular Studienleistungen RW/Theologie (DOC, 83 KB)

Über eine Zulassung im Fall von Lizentiatsstudierenden entscheidet die Studienkommission Religionswissenschaft in Absprache mit dem Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen.

Weiterführende Informationen

Auskünfte bezüglich der Zulassung zum Lehrdiplom finden sich hier.

Genauere Auskunft in Bezug auf den Studiengang Lehrdiplom für Maturitätsschulen und deren Anforderungen vermittelt die zuständige universitäre Dienststelle Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen (www.ife.uzh.ch).