European Research Network on Death Rituals

Das European Research Network on Death Rituals besteht aus einer interdisziplinären, internationalen Gruppe von Forschern, die sich mit Todesritualen befassen. Zentrales Ziel des Netzwerks ist die Förderung von Forschung, Publikationen und Tagungen. Der Hauptfokus liegt auf gegenwärtigen Todesritualen in Europa mit einem besonderen Interesse an länderübergreifenden Studien.

Die Gruppe trifft sich wenigstens einmal im Jahr zwecks Durchführung eines gemeinsamen Workshops.

Mitglieder

M.A. Maija Butters (Universität Helsinki)
Prof. Dr. François Gauthier (Universität Freiburg)
Michael Houseman (Ecole Pratique des Hautes Etudes, Paris)
Dr. Nina Jakoby (Universität Zürich)
Dr. Anne Kjaersgaard (Universität Aarhus)
Prof. Dr. Sonja Kmec (Universität Luxemburg)
Kaarina Koski (Universität Helsinki)
M.A. Isabelle Kostecki (Universität Montreal / Universität Freiburg)
Prof. Dr. Oliver Krüger (Universität Freiburg)
M.A. Karen Leth-Nissen (Universität Kopenhagen)
Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens (Universität Zürich)
Dr. Avril Maddrell (Universität Reading)
Dr. Brenda Mathijssen (Universität Groningen)
Marika Moisseeff (Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris)
Dr. Hannah Rumble
M.A. Lilo Ruther (Universität Zürich)
M.A. Daniela Stauffacher (Universität Zürich)
Dr. Terhi Utriainen (Universität Helsinki)
Prof. Dr. Eric Venbrux (Radboud Universität Nijmegen)
Prof. Dr. Marie Vejrup Nielsen (Aarhus Universitet) 
Prof. Dr. Tony Walter (Universität Bath)
Prof. Dr. Linda Woodhead (Lancaster Universität)

Kontakt

Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens (Universität Zürich)

Kommende Veranstaltungen

t.b.a.  

Vergangene Veranstaltungen

3.-5.3.2019 Workshop
5.-6.3.2018 Workshop
5.-7.3.2017 Workshop
17.3.2016 Workshop
18.8.2015 Vernetzungstreffen mit Prof. Dr. François Gauthier und Prof. Dr. Eric Venbrux
5.-6.3.2015 Workshop