Bisher unbekanntes Dokument zu antijüdischen Ausschreitungen in der Helvetik aufgetaucht – Beiträge kontextualisiert von Martin Bürgin

In Israel steht ein bisher unbekanntes Dokument zum sogenannten «Zwetschgenkrieg» zur Auktion. Es berichtet davon, wie die jüdischen Gemeinden der beiden Dörfer Endingen und Lengnau am 24. Elul 5562 (21. September 1802) attackiert wurden und es verweist auf einen Fasttag, der im Gedenken an dieses Ereignis zur Lobpreisung Gottes eingerichtet wurde. Die jüdische Wochenzeitschrift Tachles und das Schweizer Radios SRF 2 Kultur berichten über das Dokument; der Zürcher Historiker und Religionswissenschaftler Martin Bürgin kontextualisiert dessen Bedeutung.

Beitrag im Tachles
Beitrag auf Radio SRF 2 Kultur (MP3, 2 MB)